Parodontologie

Die Parodontologie ist die Lehre vom Zahnhalteapparat. Dieser umfasst die zahnumgebenden Strukturen wie Zahnfleisch, Wurzelzement und Wurzelhaut, Haltefasern und Kieferknochen.

Diese Strukturen müssen genau so gesund bleiben, wie der Zahn selbst, denn nur bei intakter Umgebung haben die Zähne sicheren Halt im Kiefer. Zahnbeläge (Plaque), aber auch Nikotin und systemische Erkrankungen wie Diabetes können Zahnbettentzündungen, wie Gingivitis und Parodontitis hervorrufen. In der Folge baut sich der Kieferknochen ab. Das Zahnfleisch geht zurück und die Zähne beginnen zu wackeln.

treat your teeth, periodontal treat your teeth, periodontaltreat your teeth, periodontal

 

SKMBT_C45114102010170Diese negative Entwicklung, in deren Folge Zähne verloren gehen, gilt es zu stoppen. Neben ihrer guten häuslichen Pflege kann unser geschultes Team durch eine professionelle Zahnreinigung (PZR) Beläge entfernen, die sie mit ihrer Zahnbürste nicht oder nur unzureichend erreichen. Zielsetzung ist, die natürliche bakterielle Mundflora wieder herzustellen.

Sind jedoch schon fortgeschrittene Schäden vorhanden, kann durch eine chirurgische Parodontaltherapie weiterer Schaden verhindert werden. Wir haben uns darauf spezialisiert, Zahnwurzeloberflächen unter Sicht zu reinigen und zu glätten, in dem das Zahnfleisch nach Betäubung behutsam im Zahnhalsbereich vom Kieferknochen gelöst wird. Entzündetes Gewebe wird dabei resiziert, und im Anschluss erfolgt durch Nahtlegung ein fester Zahnfleischverbund.

Je nach Bedarf wird ein auf sie individuell abgestimmtes Antibiogramm zur therapeutischen Unterstützung erstellt. Im Einzelfall werden auch lokale Antibiotika eingesetzt.

Eine engmaschige Überprüfung des Therapieerfolges schließt sich an.